Die Anfänge der Firma Black+Decker

Es war im Jahr 1910, als S. Duncan Black und Alonzo G. Decker in Baltimore, Maryland/USA eine kleine Werkstatt gründeten, die sie The Black+Decker Manufacturing Company nannten. Maschinen zur Herstellung von Milchflassenverschlüssen waren zunächst der Schwerpunkt ihrer Produktion. 1912 entsteht das bekannte Black+Decker Hexagon, das Logo der Firma, welches eine Sechskantmutter zeigt.

Das erste Patent

Das erste Patent der Firma war 1916 eine tragbare elektrische Bohrmaschine. Bereits 1919 erreicht die Firma einen Jahresumsatz von über 1 Million US Dollar.

Expansion

Ab 1922 expandiert das Unternehmen nach Kanada, später nach Großbritannien und Australien. Nach dem Krieg eröffnet die Firma den Heimwerkermarkt. 1958 wird in Düsseldorf die erste deutsche Niederlassung gegründet. 1973 kommt eine tragbare Werkbank auf den Markt, 1979 erfindet Black+Decker den ersten tragbaren Handstaubsauger. 1987 übernimmt das Unternehmen in Deutschland den Vertrieb von Elektrowerkzeugen der Marke ELU. 2010 geht Black+Decker mit Stanley Works zusammen und heißt fortan Stanley Black+Decker.

Der Kompressorenhersteller Black+Decker bietet ein breites Sortient an Kompressoren an:

Die obige Tabelle und daraus verlinkte Untertabellen enthalten Affiliatelinks.